Abrechnungsrichtlinien

Durch das Bundes-Sportförderungsgesetz 2013 werden erstmals klare Zielbestimmungen für die Förderungstätigkeit des Bundes festgelegt. Den Rahmen für die Verwendung der Bundes-Sportförderungsmittel bilden die partnerschaftliche Festlegung von Zielen zwischen Förderungsgeber und Förderungsnehmer, die selbständige und eigenverantwortliche Umsetzung der dafür notwendigen Maßnahmen durch den Förderungsnehmer, dem im Bereich der Verbandsförderung ein entsprechendes Konzept zugrunde liegen muss und ein möglichst transparenter Nachweis über den Einsatz der Mittel. Mit den vorliegenden Richtlinien soll eine einheitliche Grundlage für die Gewährung und die Kontrolle von Bundes-Sportförderungsmitteln geschaffen werden, die die Sportverbände betreffen.

Die vorliegenden Richtlinien regeln die Gewährung, Verwendung, den Nachweis und die Kontrolle der Verwendung der Bundes-Sportförderungsmittel für jene Förderungsbereiche, die durch den Bundes-Sportförderungsfonds vergeben werden.

Download pdf